Absperrgeräte

Die mobil aufgestellten Verkehrszeichen an Baustellen müssen den Anforderungen der zusätzlichen technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen an Straßen (ZTV-SA 97 – Herausgeber Bundesministerium für Verkehr, Abteilung Straßenbau) und den technischen Lieferbedingungen für Aufstellvorrichtungen für Schilder und Verkehrseinrichtungen an Arbeitsstellen (TL- Aufstellvorrichtungen 97 – Herausgeber Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen, Arbeitsgruppe Verkehrsführung und Verkehrssicherheit) entsprechen. Neben den vielen technischen und konstruktiven Anforderungen müssen die TL-gezeichneten Produkte auch den erforderlichen Standsicherheitsklassen genügen. Bei der innerörtlichen Beschilderung sind dies 0,25 kN/m² und bei den Baustellen außerhalb geschlossenen Ortschaften sind 0,42 kN/m² nachzuweisen. Die jeweils erreichbaren Standsicherheitsklassen finden Sie in den nachfolgenden Seiten in den Produktbeschreibungen und auf den Typenschilder der einzelnen Aufsteller.

Übersicht Abperrprogramm

RIES-VT_HK2021_04_ABSPERRGERAeTE_MAILVERSION_2021-09-03